Navigation


Fachanwalt für Steuerrecht



Fachanwaltsbezeichnung (§ 2 Fachanwaltsordnung)

Eine Fachanwaltsbezeichnung wird durch die zuständige Rechtsanwaltskammer dann verliehen, wenn ein Rechtsanwalt besondere theoretische Kenntnisse und besondere praktische Erfahrungen nachweist, die auf seinem Fachgebiet erheblich das Maß dessen übersteigen, das üblicherweise durch die berufliche Ausbildung und praktische Erfahrung im Beruf vermittelt wird.

Fachanwalt für Steuerrecht (§ 9 Fachanwaltsordnung)

Für das Fachgebiet Steuerrecht sind besondere Kenntnisse nachzuweisen in den Bereichen

  1. Buchführung und Bilanzwesen einschließlich des Rechts der Buchführung und des Jahresabschlusses,
  2. Allgemeines Abgabenrecht einschließlich Bewertungs- und Verfahrensrecht,
  3. Besonderes Steuer- und Abgabenrecht in den Bereichen


  4. - Einkommen- Körperschaft- und Gewerbesteuer,
    - Umsatzsteuer- und Grunderwerbsteuerrecht,
    - Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht

  5. Grundzüge des Verbrauchsteuer-, Außensteuer- und des Steuerstrafrechts.